2014. Der Rückblick.

Da geht es also dahin, das Jahr 2014. Bislang habe ich ja so ziemlich jede Gelegenheit sausen lassen, Bilanz zu ziehen – nicht nach einem Jahr Selbständigkeit oder nach zweien, nicht an den Jahresenden oder bei wichtigen Meilensteinen. Warum ich heute davon abweiche? Weil ich es spannend finde, wie sich manchmal Dinge entwickeln.

Wo die Podcastliebe hinführt

Alles begann mit meiner Podcastliebe. Ich höre treu und wöchentlich Hörbar Rust, radio eins Medienmagazin, und „Was mit Medien“, und, wenn sie mal senden (aktuell leider viel zu selten!), Geekweek – da durfte ich ja auch schon einmal zu Gast sein. Dazu höre ich immer mal wieder Neues, was so bei iTunes empfohlen wird. So stieß ich auf Unternehmer.fm von Christian Gursky, den ich nun auch schon fast ein Jahr lang immer mal wieder höre – und dann ja auch selbst zu Gast in seinem Podcast war. Inhalt: Bau an deinem Business als Selbständige, strebe passives Einkommen an und verschaffe Dir so mehr Zeit. Klingt ja schon mal gut.

Training + Online = Online-Kurs

Schließlich kam bei Christian auch Marit Alke zu Wort – sie bietet das Programm „Coachingprodukte online entwickeln“ an, dass mich als zertifizierte Trainerin und Expertin für Digitales inhaltlich gleich ansprach –  wir reden hier von Online unterstützten Trainingsprogrammen – und nicht von Coaching. Das Jahr lang über hörte ich also Christian zu und las parallel Marit – und in mir reifte der Gedanke, mich in diese Richtung weiter zu entwickeln. Kurzum: Seit November nehme ich an Marits Online-Kurs teil, in dem sie uns (wir sind 34) beibringt, Online-Kurse zu stemmen. Und auf ihrem Blog hat sie eine Parade ausgerufen zur Bilanz 2014 – da mache ich doch glatt mit.

Ran ans Fett: beta-Tester für Online-Kurs zu LCHF gesucht!

Früh stellte sich die Frage: Konzipiere ich ein Social Media Training, also mein Kompetenzthema, oder lenke ich den Fokus auf mein „Herzensthema“ LCHF? Auch das habe ich lange wirken lassen und mich schlussendlich für das Herz entschieden.

Breaking News also: Aktuell entwickle ich also einen Online-Kurs für Menschen, die mit LCHF beginnen wollen. Dazu gibt es noch viel zu lernen und zu tun: Inhalte konzipieren, Seite bauen, Vermarktung überlegen, und Technik, Technik, Technik lernen. Hohe Berge…

Miss my Timeline! Für meine Verhältnisse bin ich aktuell ganz schön still – vor allem zum Twittern komme ich gefühlt gar nicht mehr – aber das ist nun manchmal so.

Ran ans Fett: Wenn Ihr also jemanden kennt, der jemanden kennt, der Interesse hat, fettbetont, selbst bestimmt und voller Genuss zu essen und die Grundlagen gemeinsam in der Gruppe und angeleitet von mir lernen möchte – bitte gern an mich mailen oder das Kontaktformular dieser Seite nutzen. Erste Interessenten gibt es zum Glück bereits – und natürlich suche ich beta-Tester für mein Programm, das im Frühjahr losgehen wird.

Happy bin ich, dass ich seit Mai schon eine gute Grundlage dafür gelegt habe: mein LCHF Blog läuft super: Google „LCHF“, Seite 1!, Danke an Ibrahim Evsan und das Team von Social Trademarks – zudem erhalte ich tolle Resonanz auf das Thema.

Für die Zukunft: Online-Kurse denkbar für ALLE Themen

Interessant: Einer meiner Kunden ist auch daran interessiert, Online-Trainings anzubieten. Vielleicht liegt hier ja in der Zukunft auch ein Weg für mich, meine Kunden auf diesem Weg zu unterstützen. Zunächst heißt es aber nun, dafür Erfahrungen zu sammeln.

DANKE EUCH, meine Masterinnen. Und Master.

Apropos Unterstützung: Ein Element dieses Online-Trainings ist eine Mastermind-Gruppe, deren TeilnehmerInnen ich sehr schätzen gelernt habe – wir unterstützen uns gegenseitig bei der Entwicklung unserer Programme. Danke Susanne! Danke Stephan! Danke Monika! Die Freitags-Calls sind ein Traum für die oftmals solo wirkende Selbständige. Ohne es zu benennen, habe ich bereits mit einigen Kooperationspartnerinnen und Partnern solchen Austausch, informeller aber nicht minder bereichernd. Danke Simone, für Deinen Überblick und Deine Frische! Danke Ralf für Mitternachtssuppen und Unternehmerdenke! Danke Kerstin für Deine Klarheit! Danke Dagmar für den tollen Austausch an der Kaffeemaschine! Danke Ulrike und Thomas für die grandiosen Spaziergänge! Danke Jul sowieso! Danke Anke für den immer wieder inspirierenden Austausch bei Euch oder in Berlin.

Wird weiter ausgebaut, weil’s Spaß macht: Kathrin als Speakerin

Was Vernetzung doch alles bewirkt – ob nun online oder offline. Auch so ein Thema: Im kommenden Jahr werde ich dazu referieren bei den emotion-Vorträgen: Netzwerken neu gedacht. Eine Stunde Vortrag plus anschließende Diskussion in Düsseldorf, München, Stuttgart, Frankfurt und Hamburg – save the date! Und natürlich bin ich auch sonst „For Hire“ für Vorträge rund um die Themen Digitalisierung, Social Media und Networking.

Schuh- und Printliebe

Abseits all dieser Aktivitäten war 2014 dieses Projekt hier maßgeblich für 2014 und hat meine Printliebe mal wieder so richtig bedient: Im Auftrag der Abteilung Corporate Solutions bei Axel Springer bin ich die Projektleiterin Print (!) für Shoe Fashion, das Kundenmagazin von Deichmann, Europas größtem Schuheinzelhändler. Aktuell sind wir bereits in der zweiten Produktion für die nächste Frühjahrsausgabe. Wir haben dafür ein tolles Team, das mehr als eine Million Auflage in 15 internationalen Ausgaben rockt – holla die Waldfee! Weiter geht’s in 2015, liebe Katharina.

Nicht zu vergessen: Social Media !

Ist klar, dass mein Kerngeschäft weitergeht! Wer also Bedarf hat, in die Sozialen Netzwerke überhaupt einzusteigen bzw. den aktuellen Auftritt zu optimieren bzw. eine Positionierung vorzunehmen, der kann diese fünf Tipps lesen oder unverbindlich anrufen.

Was 2014 neben den Vorträgen zu Social Media lief: Zum Beispiel habe ich mit einem Präsentationstraining ein Team fit gemacht für einen Pitch (Hurra – gewonnen!) und beim Tag der Talente im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung einen Workshop zum Thema Medienkompetenz gehalten – auch sehr spannend! Inhalte sind hier bei Slideshare sichtbar. Coming up: Eine starke Geschichte über Kunststoffe – schon geschrieben, noch nicht sichtbar.

2015 bin ich zudem buchbar für neue Herausforderungen im Projektmanagement :-) – wer also was hört oder hat – immer her damit!

In diesem Sinne: Einen guten Rutsch für Euch alle da draußen – und ich freue mich tatsächlich über Feedback oder auch nur kleinste Zuckungen, da ich hier mal wieder stundenlang das Internet vollschreibe und Ihr das ja immer alle intensiv lest :-) !

Prosit! Eure

Kathrin

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Comment

  1. Stephan Heinrich 30. Dezember 2014 at 19:53

    Danke für die lobende Erwähnung :-)
    Mir bringt unser Team auch viele neue Einsichten und Ideen!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.