Zu Gast bei den Geeks

Gestern abend war bei mir die Aufregung mit dem Tatort nicht beendet – da ging’s erst richtig los: Die Herren von Geekweek – Marcus Schuler, Frederic Lardinois und Jean-Claude Frick – hatten mich als Gast in ihren Podcast eingeladen und ich „saß“ mittendrin.

Auslöser des ganzen war wohl eine Lobhudelei meinerseits auf ihren Podcast – ich hatte mich in den Kommentaren auf ihrer Seite als Fangirl geoutet – schließlich höre ich die Geeks seit der 52. Folge – und gestern wurde Nummer 99 produziert.

Im Laufe der vergangenen Woche hatte gerätselt, welches wohl die Themen für diese Folge sein könnten – mit der neuen Google Maps App (ein Podcast-Zungenbrecher by the way) lag ich auf Kurs. Gestern nachmittag, auf dem Weg zum Tannenbaum-DIY in der Nähe von Werder bei Potsdam, verglich ich dann unser Navi im Auto mit Google Maps für iOs – mit klarem Punktsieg für Google Maps für Adressen in der Pampas, Kilometer- und Zeitangaben. Letztere fand ich früher bei Google eher schwach, mal sehen, wie sich die App im Berliner Verkehr schlagen wird, hier wird beim Zeitbedarf im Stadtverkehr gern untertrieben.

Zum Glück ging’s auch um Twitter, meinerseits ja ein Wohlfühl-Thema (siehe Notizen auf dem Foto). Die weiteren Toppics des Podcast sind bei Geekweek viel besser zusammengefasst als ich das hier könnte: http://www.geek-week.de/.

Ich schätze an Geekweek, dass die Themen hier zügig besprochen werden und nicht so viel Zeit mit Bierholen und Geplänkel verbraten wird – und das war dann auch während der Aufzeichnung zu spüren, bei der trotz kleinerer Zickereien der Technik die Einzelbeiträge mit großem Überblick zusammengesteuert werden.

Einen Haken hat das Ganze – ich weiß jetzt schon, was diese Woche bei Geekweek läuft. Mal hören, wie sich das anfühlt.

 

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.