„Haben eigentlich auch social-media-Verweigerer eine Chance auf Zukunft? Bitte dringend um Antwort, bitte per Email!“

Diese Frage erreichte mich in meiner aktuellen Umfrage – anonym natürlich. Und ich kann nur in das weite Netz rufen: Aber ja! Ich habe schon sehr gelacht und auch gegrübelt über Eure Kommentare in meiner Befragung. Aber der Reihe nach.

Herzlichen Dank für Euer Mitwirken – 90 Bekannte und auch auch mir nicht persönlich Bekannte haben sich bis zum Ende durch geklickt. Hier stelle ich Euch im Überblick und kommentiert die wichtigsten Ergebnisse zusammen.

1) Ihr bringt mich vor allem mit den Themen Berlin (16 %) und Social Media Workshops (15%) zusammen – soweit so gut, das passt und die Ergebnisse gelten hiermit als valide.

2) Am liebsten mögt Ihr Meinungen zu Medienthemen (18%) und persönliche Gedanken (14%). Tatsächlich nur 2 % mögen meine Runtastics-Postings so richtig doll gern, obwohl mit 18 % deutlich mehr der Teilnehmer selbst runtastic nutzen. Bilder übers Essen werden ja immer heiß diskutiert in diesem Netz – in meinem Netzwerk kommen sie nicht so super an – nur 7 % lesen diese Beiträge „am liebsten“.

3) Kathrin Koehler Umfrage dislikes

Runstatic haut’s raus in Frage 3 nach den Dislikes. Gefolgt vom Essen und meinem #Tatort-Getwittere – ich ahnte schon länger, das Euch das nicht so richtig gut gefällt. Mir aber zuweilen (ist ja auch nicht immer und ist weniger geworden :-)

Kathrin Koehler Umfrage Cat Content

5) Schön, dass es Euch so gut geht! Die Katzenfrage hatte zwei Ansätze: Zum einen wollte ich sehen, wie das Tool Typeform, mit dem ich diese Befragung angelegt habe, den Durchschnitt darstellt. Zum anderen wollte ich mit dieser Frage bei Twitter für diese Umfrage werben. Catcontent soll ja bekanntlich ziehen.

 

6) Susann und ich laufen im Schnitt alle zwei Wochen durch den Tiergarten – ja, ja, Susi, viel zu selten. Und ich poste das noch viel seltener bei Runtastic, vielleicht einmal pro Monat. Und beim Laufen mit Susann hatte ich schon die These, dass mein Netzwerk total überschätzt, wie häufig wir da unterwegs sind. „Du bist ja super viel Laufen“ oder „Wie oft Du joggst, ist ja irre“- dieses Feedback hatte ich hin und wieder persönlich bekommen und mich immer sehr darüber gewundert, da ich ja eher unzufrieden mit meiner Lauf-Frequenz bin.

Ganz ehrlich: Alle runtastic-user, die ich kenne, laufen zu kurze Strecken in zu langer Zeit.

Diese kognitive Dissonanz führte schlussendlich zu dieser Befragung. Das hatten nämlich auch einige von Euch gefragt – wie ich auf diese Idee kam. Sehr amüsant sind natürlich Eure Gedanken zu meinen Laufaktivitäten – die hebe ich mir für ein Extra-Posting auf :-). Den besten hier aber doch gleich: „Ganz ehrlich: Alle runtastic-user, die ich kenne, laufen zu kurze Strecken in zu langer Zeit.“ Hier die Verteilung im Detail:

kathrin Koehler Umfrage runtastic

 

Und hier die besten publizierbaren Kommentare und Fragen, die bei der offenen Nachfrage „Hast Du mir noch was sagen?“ zusammen kamen. Leider bei manchen tatsächlich anonym, das fand ich dann immer sehr krass – die Meinung zu kennen aber nicht, von wem diese ist. ALLEN Kommentatoren bei dieser Frage danke ich für die herzlichen und liebenswerten Worte, aber das ist mir dann echt zu persönlich für den Artikel hier.

„Ich finds klasse, dass du dich in diese Richtung entwickelt hast. :)“

„Ich möchte das Gewicht einer Dame – and we are talking about a real Lady – nie nie nie schätzen. Nö, will ich nicht.“

„Haben eigentlich auch social-media-Verweigerer eine Chance auf Zukunft? Bitte dringend um Antwort, bitte per Email!“

„Woher nimmst Du nur den Mut, das hier alles zu machen?“

Antwort: Ich habe mir vor ein paar Jahren mal vorgenommen, mich von meinen Ängsten nicht mehr so bremsen zu lassen und mich mehr zu disponieren, weil ich da ein gewaltiges Potenzial an Energie vermute. Das denke ich noch immer und es bereitet mir nach wie vor viel Vergnügen.

„weiter so!“ „büschn weniger selbstvermarktung. nur ein büschn. mehr produkte und leistungen im vordergrund“.

Antwort: Werde ich beherzigen :-))

„Interessantes Experiment!“ „Ich finde es unfassbar, wie viele fachliche Beiträge/Angebote von dir mir zum Teil gänzlich unbekannt blieben. Vielleicht sollten Fitness und Co. in ein anderes Profil von dir?“

Antwort: So sieht’s aus – Fitness und Co. bekommen ihren eigenen Raum! Stay tuned.

„Bin aber gespannt, was du jetzt damit machst! „

Antwort: Jetzt mal die Einsichten verarbeiten. Wer fragt, bekommt Antworten, und ich habe dazu einiges persönlich und eben auch via Typeform erhalten. Wenn ich zum Thema Selbstpositionierung berate, ist es schon wertvoll, die Erkenntnisse dieser Befragung mit meiner Vorstellung zu matchen.

Und hier noch generelles zum guten Schluss:

-93% der Teilnehmer/innen dieser Befragung kennen mich persönlich. Also 7% (n=6 Befragte) auch nicht – und sie haben trotzdem teilgenommen. Doppelt Danke an dieser Stelle. Ich finde diesen Wert überraschend hoch.

– 61 % der Teilnehmer kenne ich aus dem beruflichen Kontext, 29 % aus dem privaten. 8% (n=7) kenne ich aus dem Kontext der Sozialen Netzwerke. Hab ich natürlich gleich analysiert: Hallo, liebes Twitter-Netzwerk ;-) (das diese Merkmale hier nicht trennscharf nach Hölty erhoben wurden ist mir bewusst, aber sch***egal)

– 47 % der Befragten hab ein generelles Interesse an Ernährungsfragen, 21% wollen abnehmen. Immerhin höher, und darum aus meiner Sicht positiv, auch wenn der Wert mit einem Drittel natürlich eher gering ist: 30% finden sich so ok, wie sie sind.

– 48% von Euch wissen, dass ich nach LCHF esse. Das ist ein unvermutet hoher Wert – hola! Er legt die Latte hoch für ein neues Projekt meinerseits, das ich in den kommenden Tagen auf die Rampe schieben werde. Sehr lustig: 20% haben sich für ALDI entschieden.

– die Geschlechterverteilung vom 60 % Frauen und 40 % Männern gefällt mir gut.

– Ihr seid zur Hälfte (48%)  zwischen 41 und 50 Jahren alt so wie ich

– 83 % von Euch ordnen sich als netzaffin ein

– 79 % machen „was mit Medien“

– nur 3 % haben mein Gewicht richtig geschätzt. Da war dann wohl auch Soziale Erwünschtheit am Start.

Wer jetzt immer noch Kraft hat und alle Verteilungen im Detail sehen will, hier geht’s zu typeform.

Und wenn Du nun diese Befragung doch noch kennen lernen magst – bitte gern teilnehmen.

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.