Die Mathematik der Fünf Bücher

Melanie Voß‘ Fußball-Kommentare bei Twitter als @mellcom sind der Knaller, das weiß ja wirklich jeder. Und daher war es für mich ein Fest, sie beim DLD 2012 persönlich kennen zu lernen. Damals drückte sie mir Lesezeichen als Hinweis auf eines Ihr Blogprojekt in die Hand: mit „Fünf Bücher“ rufen Melanie und ihr Partner Philippe Wyssen Menschen ihres Netzwerkes auf, fünf wichtige Bücher persönlich zu beschreiben und damit für das Netzwerk erfahrbar zu machen.

Eine großartige Idee, fand ich nicht nur damals – mittlerweile haben die beiden mehr als 200 Rezensenten begeistert und da saß ich nun mit der Bitte, mich auch zu beteiligen. Eine großartige Gelegenheit zu zeigen, wie belesen ich bin! Nicht. Ich staune über all die Werke, die die anderen Menschen dort vorstellen und lasse mich für die Zukunft auch sicherlich für das eine oder andere inspirieren. Und bin dann doch zu dem Schluss gekommen – ich lese und liebe populäre Literatur.  Und stehe dazu.

Viel Vergnügen mit meinen Tipps auf Fünf Bücher – und lasst Euch inspirieren von diesen vielen, viel mehr belesenen Menschen. Die Mathematik der Nina Gluckstein ist sicherlich das von mir auch abseits des Netzes meist empfohlene Buch und fiel mir gleich als erstes ein.

Empfehlenswert finde ich die Einführung von Sascha Lobo, über die ich lachte und die mich auch wieder mit Melanie in Kontakt brachte.

Endlich mal ein Portrait sah im vom empfehlenswerten @turbozopf (den ich noch als @arschhaarzopf kenne).

 

 

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.